Dr. Dr. Doris Dammpfahl zu Erdstrahlen aus dem Internet

Herr Kollege,
Sie haben uns von der "Dr. Dr. Doris Dammpfahl Stiftung zur Erforschung extragalaktischer Strahlen, die innerhalb der Milchstraße entstehen" durch die Offenlegung Ihrer Theorien und Erkenntnisse in unseren Forschungen zur allgemeinen Baryogenese um einiges weitergebracht. Gerne würden wir weitere Erkenntnisse mit Ihnen teilen.

Klaus-Ute Hosenfratz zu Erdstrahlen aus dem Internet

Ich hab da lange drüber nachgedacht, über die Erdstrahlung und das alles. Scheint was dran zu sein. Aber man hat ja Spochtsgeist - und obendrein sehr viel Zeit, hier im Stift. Hab dann in der Hausbibliothek uralte Forschungsergebnisse eines Kernphysikers aus Neuruppin gefunden, ein Herr Prof. Dr. Hermann Litfaß-Zeuhl.
Ich möchte jetzt nicht allzusehr ins Detail gehen, daher nur eine kurze Beschreibung des Vorgangs:

Ich nahm einen alten Autoreifen (er sollte groß genug sein, dass der Monitor hineinpasst) und legte ihn 3 Tage in einer Salzwasserlösung ein (also den Reifen, nicht den Monitor.
Am 3. Tage fönte ich den so gereinigten Reifen mit einem alten Rowenta-Fön (BJ. 1971) trocken. Ich weiß nicht, ob das Baujahr eine Rolle spielt, aber ich wollt's der Ordnung halber erwähnt haben.

Den Reifen kleidete ich dann innen mit feingewalztem PCV aus,außen wurde er mit entsäuertem Schweinefett imprägniert. Das so präparierte Objekt wurde dann mit kaltgezogenen Kupfernägeln an der Wand angebracht.
Nun den Monitor in die neue Vorrichtung gehängt, fertig.

Sie nebenbei auch ganz chic aus.


Wer auf Nummer sicher gehen will, legt seine Steckdosen tiefer. Nur 8cm weiter unten senken sich störende Frequenzen bereits um den Faktor 7,12 ab.
Die Telefondose habe ich auf die gleiche Weeise modifiziert. Nebenbei noch das kupferne Modemkabel durch Edelstahl-Litze ersetzt, seitdem ist mein Datendurchsatz 34x schneller als eine herkömmliche DSL-Leitung!
Durch die behutsamere Stromzufuhr kann ich nun mit einem uralten G2-Mac schneller surfen, als mit den modernen Windows-Maschinen und dabei noch gefahrlos erdstrahlenbelastete Webseiten ansteuern.

Die "tiefergelegte Steckdose" ging bereits 1988 als Modell "Manta" in die Geschichte ein und würde später vom GTI-Modell abgelöst.

Der Problemlöser zu Erdstrahlen aus dem Internet

Bayrischer Erdferkelbraten
mit Biersauce

Zutaten:

1,5 kg Erdferkelarsch, 250 g Erdferkelknochen, Salz, schwarzer Pfeffer

1 El. Kümmel, 1 Knoblauchzehe, 2 Zwiebeln

1 Karotte, 100 g Knollensellerie, 1 Stange Lauch

Dunkles Bier, Fleischbrühe

Zum Anbraten: Butterschmalz

Zubereitung:

Das Fleisch und die Knochen mit Salz, Pfeffer und dem Kümmel würzen. Den Knoblauchschälen und sehr fein schneiden (spezieller Knoblauchschneider bzw. presse) und auf dem Fleisch verteilen. Der Backofen wird auf 250 C vorgeheizt. Die Zwiebeln achteln. Die Karotte, den Lauch und den Knollensellerie waschen und klein schneiden. In einer Pfanne das Fleisch und die Knochen in heißem Butterschmalz von allen Seiten anbraten. Das Fleisch und die Knochen herausnehmen und in die Pfanne ca. l Fleischbrühe geben. Das Angebratene mit einem Schaber lösen. Das Fleisch und die Knochen in einen größeren Bräter geben und die Fleischbrühe mit den abgelösten Anbratrückständen über das Fleisch gießen. Das kleingeschnittene Gemüse hinzugeben. Den Braten nun in den Ofen geben und ca. 1 bis2 Std. bei 250 C garen. Öfter mit dunklem Bier aufgießen. Nach dem Garen den Braten aus dem Ofen nehmen. Braten und Knochen aus dem Bräter nehmen und die Soße durch ein Sieb in einen Topf gießen. Je nach Geschmack mit Salz, Pfeffer und Fleischbrühe nachwürzen. Zum Binden der Soße empfehle ich "Mondamin Saucenbinder". Den Braten in ca. 1,5 cm dicke Scheiben aufschneiden. Zusammen mit selbstgemachten Kartoffelknödeln oder selbstgemachten Semmelknödeln servieren. Die Sauce in einer Saucenkanne dazustellen.

Selene zu Erdstrahlen aus dem Internet

Schöne Seite.
Viele Leser scheinen allerdings Probleme zu haben. Ich zumindest amüsier mich köstlich. Weiter so.

da aRiess zu Erdstrahlen aus dem Internet

reschbeggd dia seid hod was...

habtser o elle bschelld

Urs Wutzengruber zu Erdstrahlen aus dem Internet

Wem diese überaus wichtige Seite gefallen hat, der kann sich ja mal die "Biologisch Positiven Energiesysteme" anschauen (http://www.bpes.de). Der Humor ist dort sogar noch besser versteckt.

Der Günther zu Erdstrahlen aus dem Internet

Vielen Dank für Ihre Aufklärung. Endlich wird mir klar, warum ich am Computer so häufig Kopfschmerzen bekomme, obwohl ich schon mehrere Rosenquarze und einen Orgonakkumulator angebracht und mein Haus nach Feng Shui Gesichtspunkten umgebaut habe. Auch die Versuche, meinen Arbeitsplatz von Radiästheten muten zu lassen brachte keinen Erfolg. Erst Ihre Produkte befreiten mich nachhaltig, sanft und ganzheitlich von meinen Beschwerden. Vielen Dank !

Adele Schaumlöffel-Soßenschöpf zu Erdstrahlen aus dem Internet

Die Erdferkeltheorie des Herrn Dr.Küblböck erscheint mir sehr viel glaubhafter als Ihre!
Wie kann mann die Ferkel wegfangen?Wie schmecken die,gibt es schon Rezepte?
Wieso das Problem nicht einfach aufessen?

Prof. Dr.Dr.rer.nat. J & Prof.Dr.rer.nat. T zu Erdstrahlen aus dem Internet

Schönen guten Tag wehrter Herr Kollege !

Nach nächtelangen Diskussionen, Experimenten und Experimentalvorträgen an unserer Hochschule "Wissenschaft und Natur - mal anders!" Sind wir, Prof. J und Prof. T, zu folgendem Ergebnis gelangt:

GRAAAANDIOS ! EINFACH PHÄNOMENAL !

Zwar haben unsere Versuche dazu geführt, dass unsere Labormaus mit dem Dauerständer nun dauer-ejakuliert, meine Schwiegermutter eher Schuppenflechte mit Frau als Frau mit Schuppenflechte ist und unsere Kinder nicht mehr von den Spielkonsolen zu befreien sind...
aber hey.... Q . E . D. !!!

Weiter so, wehrter Kollege, immer weiter so!

Hochachtungsvoll: Die beiden Profs aus der Provinz =)

Dr.Küblböck WLanstiftung Unterdingharding und Oberdingharding! zu Erdstrahlen aus dem Internet

Werter Kollege!
Ihre Ignoranz ist höchst unerquicklich.
Wir können es nicht weiter hinnehmen,daß ein Institut dermaßen unwissenschaftlich abeitet.
Auch der Herr Pfarrer ist schon ganz sauer(Sodbrennen!)
Wir werden den bekannten Rechtsanwalt Dr.Pimmanuel Lügfix einschalten um eine weitere Förderung ihres Instituts zu unterbinden.Uns ist nämlich zu Ohren gekommen,daß sie Jährlich 5,8 Mio.Euronen aus der EU-Erdstrahlenkasse beziehen.
Dieses Geld muß endlich der höchst seriösen und Erfolgversprechenden Erdferkelforschung zugeführt werden!
Dann können Sie meinetwegen Ihren Ray einwecken!!!

Tausende Menschen haben uns bereits ihren Dank ausgedrückt!
Sagen auch Sie uns Ihre bescheidene Meinung zu diesen unglaublichen Gefahren!

Danke-Archiv: